Preissignalfähigkeit Stromspeicher

Stromspeicher mit Preissignalfähigkeit

1,317 Views

Stromspeicher mit Preissignalfähigkeit: So funktioniert’s

Stromspeicher sind eine beliebte Möglichkeit, Stromkosten zu senken und die Energiewende zu unterstützen. Mit Stromspeichern kann Strom aus erneuerbaren Energien gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden.

Eine neue Funktion von Stromspeichern ist die Preissignalfähigkeit. Mit dieser Funktion können Stromspeicher den Stromfluss an den aktuellen Strompreis anpassen. Das bedeutet, dass Strom aus dem Speicher zu Zeiten mit hohen Strompreisen genutzt wird und Strom aus dem Netz zu Zeiten mit niedrigen Strompreisen.

Um die Preissignalfähigkeit eines Stromspeichers nutzen zu können, muss der Speicher folgende technische Voraussetzungen erfüllen:

  • Er muss über eine Schnittstelle verfügen, die es ihm ermöglicht, den aktuellen Strompreis abzurufen. Diese Schnittstelle kann entweder direkt in den Speicher integriert sein oder über ein externes Gerät, z. B. einen Smart Meter, bereitgestellt werden.
  • Er muss über eine Steuerung verfügen, die den Stromfluss zwischen Speicher und Netz steuert. Diese Steuerung muss in der Lage sein, den Stromfluss an den aktuellen Strompreis anzupassen.

In der Praxis gibt es zwei gängige Arten von Stromspeichern, die diese Voraussetzungen erfüllen:

  • Smart-Grid-fähige Stromspeicher sind in der Regel mit einer integrierten Schnittstelle zum Abrufen des Strompreises ausgestattet. Die Steuerung dieser Speicher ist in der Regel bereits so konfiguriert, dass sie den Stromfluss an den aktuellen Strompreis anpasst.
  • Stromspeicher mit nachrüstbarer Preissignalfähigkeit verfügen zwar nicht über eine integrierte Schnittstelle zum Abrufen des Strompreises, können diese jedoch über ein externes Gerät, z. B. einen Smart Meter, nachrüsten. Die Steuerung dieser Speicher muss dann so konfiguriert werden, dass sie den Stromfluss an den aktuellen Strompreis anpasst.

Neben den technischen Voraussetzungen ist es auch wichtig, dass der Stromspeicher eine ausreichende Kapazität hat, um den Strombedarf des Haushalts zu decken. Die Kapazität des Speichers sollte mindestens so groß sein, dass der Strombedarf des Haushalts über Nacht gedeckt werden kann.

Hier sind einige weitere Tipps für den Kauf eines Stromspeichers mit Preissignalfähigkeit:

  • Achten Sie auf die Kosten für die Installation und den Betrieb des Speichers. Die Kosten für einen Stromspeicher mit Preissignalfähigkeit können höher sein als für einen Speicher ohne diese Funktion.
  • Erkundigen Sie sich nach den Kosten für die Nutzung der Preissignalfunktion. Einige Anbieter von dynamischen Stromtarifen erheben eine zusätzliche Gebühr für die Nutzung der Preissignalfunktion.
  • Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Anbieter. Es gibt eine Reihe von Anbietern von Stromspeichern mit Preissignalfähigkeit. Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Anbieter, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.

Fazit

Stromspeicher mit Preissignalfähigkeit können eine gute Möglichkeit sein, Stromkosten zu senken und die Energiewende zu unterstützen. Allerdings sollten Sie sich vor dem Kauf eines solchen Speichers von einem Fachmann beraten lassen, um den für Ihre Bedürfnisse geeigneten Speicher auszuwählen und die erforderlichen Einstellungen vorzunehmen.

 

Copyright © 2023

 

Consent Management Platform von Real Cookie Banner